Ev. Kirchspiel Wilhelmsthal
Ev. Kirchengemeinden Calden ● Ehrsten ● Fürstenwald ● Meimbressen ● Obermeiser-Westuffeln

Kirchenjubiläum in Obermeiser

Signet zum Kirchenjubiläum

Im Jahr 1771 wurde der Bau der heutigen Kirche von Obermeiser begonnen und vermutlich 1774 abgeschlossen. Grund genug, dieses besondere Jubiläum zu feiern.


Durch die Covid-19-Pandemie wurde der Plan, das Jubiläum im Jahr 2021 zu feiern, zunichte gemacht. Daher hat sich der Kirchenvorstand und sein Festausschuss entschlossen, das Jahr 2024 zum Hauptjahr der Feierlichkeiten zu machen. Dazu wurde ein bunte Auswahl an Veranstaltungsformaten entwickelt, die über das Jubiläumsjahr verteilt stattfinden.


Derzeit wird an der Jubilarin heftig gewerkelt: Der Turm hatte etliche marode Stellen in seinem Fachwerk. Diese werden nun aufwändig instandgesetzt, um die Standhaftigkeit der Kirche auch für die nächsten Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte sicher zu stellen.



Geplante Veranstaltungen

Mittwoch, 10.04.2024, 19:00 Uhr


"Wir lassen den Stau hinter uns.
Mit dem Traktor durch Nordeuropa"


Lesung und Bilder mit Dieter Christian Ochs und Barbara Ochs


Der Traktor ist fast so alt wie ihre Idee, Europa ohne große Eile zu erkunden. Und doch dauert es über 20 Jahre, bis Dieter Ochs einen ausgedienten Trecker ersteht, ihn restauriert und sie sich die Zeit nehmen, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 27 km/h, Europa vom Eismeer bis zur Côte d‘Azur zu bereisen.
An einem verregneten Apriltag brechen sie mit großem Bahnhof auf Richtung Nordkap, schließen sich dem fahrenden Volk an, treffen auf unglaublich offene und hilfsbereite Menschen, aber auch mehr gelbe Engel als ihnen lieb ist.
Mit einigen Rettungsaktionen meistern sie Skandinavien, erreichen das Nordkap, entdecken das Baltikum und finden über abenteuerliche polnische Nebenstraßen wieder zurück nach Deutschland - nur um ihre Reise in den Süden Europas fortzusetzen.


Plakat Lesung Traktorfahrt am 10.04.2024




Dienstag, 04.06.2024, 19:30 Uhr


250 Jahre

Zur Geschichte der Kirche von Obermeiser


Ein Abend mit Infos, Geschichten und Musik rund um die Jubilarin. Gestaltet v. a. von Rolf Schmidt und Bernd Lange


 


Sonntag, 09.06.2024, 10:30 Uhr


Festgottesdienst


In der Mitte des Jahres der festliche Höhepunkt des Jubiläums: Gottesdienst mit Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Kassel). 

Musikalisch mitgestaltet vom Dorfchor Obermeiser.

Zudem hoffen wir, das Ende der Baumaßnahmen am Turm feiern zu können.


Anschließend: Speisen und Getränke auf dem Kirchplatz



Freitag, 01.11. und Sonnabend, 02.11.2024 (neu terminiert!)

Spiele, Spiele, Spiele


Angedacht sind ein Skat- und/oder Doppelkopfturnier, ein Nachmittag mit Gesellschaftsspielen aller Art und ein Dartsturnier.



noch zu terminieren


"... dass der Wein erfreue des Menschen Herz" (Psalm 104,15)

Weinprobe


Kein anderes Getränk spielt im christlichen Glauben so eine Rolle wie der Wein. An diesem Abend soll die Gelegenheit bestehen, Kenntnisse zu vertiefen und verschiedene Sorten zu probieren.



Frühere Veranstaltungen

Sonntag, 06.06.2021, 11:00 Uhr, vor der Kirche


Klappstuhl-Festgottesdienst zum Auftakt


Wir haben das gemacht, was im zweiten Jahr der Covid-19-Pandemie möglich war. Der Gottesdienst blieb 2021 die einzige Veranstaltung und bald war klar, dass sich die Kirchengemeinde auf das Ende des Bauzeitraums konzentrieren würde.


Plakat Auftaktgottesdienst Kirchenjubiläum



Dienstag, 12.03.2024, 19:30 Uhr

„… und Friede auf Erden“?
Bundeswehr und Seelsorge zwischen (kaltem) Krieg und Frieden

Gesprächsabend mit

  • Pfarrer Andreas Kölling (Hofgeismar), von 2010 bis 2022 Militärseelsorger in Burg (Jerichower Land / Sachsen-Anhalt)
  • Bürgermeister Maik Mackewitz (Calden), vor Beginn seiner Amtszeit als Bürgermeister Caldens Oberstleutnant im Generalstabsdienst
  • Erika Schopf (Obermeiser), Ehefrau eines ehemaligen Bundeswehrsoldaten

Der Krieg in der Ukraine und die ausgerufene „Zeitenwende“ hat den Blick der Öffentlichkeit auf die Bundeswehr geändert. Viel wird in Politik und Gesellschaft über die Ausstattung und die zukünftige Ausrüstung diskutiert. Verteidigungsminister Pistorius spricht gar davon, dass Deutschland wieder „kriegstüchtig“ werden müsse.


Es sind viele aufmerksame Blicke, die auf die Armee gerichtet werden. Aber wie geht es den Menschen in der Bundeswehr und um sie herum?


Plakat Gesprächsabend Militärseelsorge


 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos